Ist das Weltall unendlich?

Ich vermute, dass es nicht unendlich sein kann. Es dehnt sich zwar aus, aber es gibt nichts, das unendlich sein kann. Es kann aber auch nicht einfach enden. Also muss es so ähnlich wie auf der Erde sein: Wenn man immer in die gleiche Richtung geht, kommt man wieder am selben Punkt an. Aber das ist so schwer vorstellbar, wie einer Ameise zu erklären, dass wenn sie immer in dieselbe Richtung geht, sie wieder hier ankommt.

Die Frage ist schwer zu klären, denn niemand kennt die genaue Antwort. Ein Teil der Wissenschaftler sagt: Ja, es kann gut sein, dass das Universum unendlich ist, denn es dehnt sich immer weiter aus. Wir können einfach nur so weit sehen, wie das Licht in all den Hunderten von Millionen von Jahren gekommen ist und schliesslich kommen wird.

 

Im Gegensatz dazu gibt es die Theorie, dass sich der Urknall mit Über-Lichtgeschwindigkeit (mehr als 299 792 458 m/s) ausdehnt. Aber diese Geschwindigkeit kann nicht immer konstant bleiben, sie muss irgendwann stehen bleiben. Die Physiker sind sich sicher, dass das Universum nicht stehen bleiben kann, es muss also wieder in sich zusammenfallen.

 

Die Theorie, die ich am plausibelsten finde ist die, dass Zwillingswelten existieren. Der Physiker Max Tegmark hat „…darauf hingewiesen, dass aus dem gegenwärtigen Standardmodell des Universums zusammen mit der Quantentheorie folge, dass im Durchschnitt alle 10 hoch 1029 Meter eine „Zwillingswelt“ existieren müsse.“(Wikipedia) Das bedeutet, dass wenn ich hier mit einer Rakete immer in dieselbe Richtung fliege, komme ich nach 10 hoch 1029 Meter wieder hier an (200 Millionen Universen und in jedem 1 Milliarde Welten, auf denen jeweils so viele Menschen leben würden wie zurzeit auf der Erde. So würde es insgesamt 10 hoch 1027 Menschen geben. Jetzt diese Zahl nochmals hoch 10 und dann noch ein paar 100 Welten dazu; das sind ca.10 hoch 1029) (in der Theorie).

 

 

Quelle: Ulrich Schnabel, Wie kann der Weltraum unendlich groß sein?, http://www.zeit.de/2013/25/kinderzeit-weltall, (4.2.2014)

 

Quelle: Wikipedia, Konsequenzen eines unendlichen Raumzeitvolumens, http://de.wikipedia.org/wiki/Universum#Konsequenzen_eines_unendlichen_Raumzeitvolumens, (4.2.2014)