Das Klassenzimmer im Wald

Lernen unter freiem Himmel

Draussen Lernen heisst, wesentlich Kompetenzen des 21. Jahrhunderts zu entwickeln: Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken.

In unserer Waldklasse ist die Natur nicht bloss Zugabe, sondern ein wichtiges Mittel, um fachspezifische und fächerübergreifende Unterrichtsziele zu erfüllen.

Lernorte wie Wald, Wiese, Feld, Hecke, Wasser oder Boden bieten die Grundlagen zur Bearbeitung der Lerninhalte aus den Fächern Deutsch, Mathematik, Natur und Technik (NT), Räume, Zeiten Gesellschaften (RZG), Religionen, Kulturen, Ethik (RKE), Bildnerisches Gestalten (BG).

Bei Starkregen oder eisiger Kälte kann sich die Klasse in eine Waldhütte zurückziehen
und sich am Ofen wärmen.
Herrscht Sturm- oder Gewittergefahr findet der Unterricht im Schulzimmer statt.